Laden Sie sich die neuste Ausgabe des SDJ als PDF herunter.

Download
|F

Dentalnews

In dieser Rubrik erscheinen Firmenpublikationen über neue Produkte, Verfahren und Dienstleistungen. Die Redaktion lehnt eine Gewähr für den Inhalt der «Dentalnews»-Beiträge ab.

Alterszahnmedizin: Duraphat® Zahnpaste ist nicht wegzudenken

Die Alterszahnmedizin, speziell bei Pflegebedürftigen, rückt immer mehr in den Fokus der Prophylaxe-Expertinnen und -Experten. Das ist unter anderem auch durch den demografischen Wandel bedingt. Ein wachsender Bedarf für professionelle Betreuung und Behandlung zum Erhalt der Mundgesundheit bei Menschen, die nicht mehr mobil sind, wird zunehmend festgestellt. Es gibt inzwischen mobile Services, die in Pflegeheimen unterwegs sind, um diesen Menschen eine regelmässige Alterszahnpflege zu ermöglichen. Expertinnen und Experten empfehlen dabei vor allem die tägliche Mundpflege mit einer Zahnbürste mit weichen Borsten sowie den Klassiker Duraphat. Zahnpaste, der für viele in der Alterszahnmedizin tätige Dentalhygienikerinnen und Dentalhygieniker nicht mehr wegzudenken ist, denn im Alter und mit reduziertem Speichel ist hochdosiertes Fluorid sehr wichtig. Die Zungenpflege mit einem Zungenreiniger ergänzt die Mundpflege bei Pflegebedürftigen. Im Vordergrund sollten dabei immer die richtige Anwendung und der gute Umgang mit den Produkten stehen. Nur dann ist eine nachhaltige Mundhygiene möglich.

Duraphat® Fluorid 5 mg/g Zahnpaste ist ein zugelassenes Arzneimittel. Fach- und Patienteninformationen finden Sie unter www.swissmedicinfo.ch.

www.colgateprofessional.ch

ClearCorrect™ macht die Aligner- Behandlung einfach leicht

Die mühelose Anwendung in der Praxis ist bei der Aligner-Therapie ein wichtiger Erfolgsfaktor. Mit ClearCorrect™ bietet die Straumann Group ein System, das die Bezeichnung nutzerfreundlich tatsächlich verdient. Von der kostenlosen Registrierung über die intuitive Fallplanung bis zur Unterstützung während der Therapie: Neueinsteiger wie auch erfahrene Zahnärzte und Kieferorthopäden können von der Anwenderfreundlichkeit des Systems profitieren und dürfen sich zudem über einige aktuelle Verbesserungen freuen. ClearPilot™, das neue, webbasierte Portal für die ClearCorrect Fallplanung, bietet deutlich mehr Komfort, Funktionalität und Sicherheit. Eine intuitive Benutzeroberfläche erleichtert den schnellen Zugriff auf alle fallrelevanten Daten. Überdies sorgen klinisch ausschlaggebende Funktionen für volle Kontrolle bei der Überprüfung und Genehmigung der Fälle.

Innovativ ist auch die brandneue Schnittstelle zum 3Shape Trios® Intraoral Scanner wie auch zu allen weiteren gängigen Intraoral Scannern, welche Scans direkt in das ClearCorrect Portal integriert. Time to start smart!

www.clearcorrect.ch/smartstart

Vier Handstücke gleichzeitig reinigen und schmieren

Die Pandemie lenkt den Fokus auf die Aufbereitung von potenziell mit Krankheitserregern kontaminierten Medizinprodukten. Schnell auf Nummer sicher geht es mit dem Pflegegerät Lubricare 2 von Bien-Air Dental, das die Reinigung und Schmierung von bis zu vier Handstücken gleichzeitig effektiv und kostensparend übernimmt – passend zum Credo des Schweizer Unternehmens, die Arbeit praktizierender Zahnärzte zu vereinfachen. Möglich wird dies dank vorprogrammierter Betriebsmodi, die für jedes Handstück geeignet sind: So reinigt Lubricare 2 eine Turbine in etwa 20 und ein Winkelstück in 40 Sekunden. Durch ein Doppelmagnetventilsystem und eine Reinluftleitung liefert das System saubere Luft ohne Ölbeimischung. Während des Wasserentfernungsprozesses vor der Schmierung entfernt es das Wasser im Kopf, wodurch die Schmierungsergebnisse maximiert und die Leerlaufzeit vor der Behandlung minimiert werden. Lubricare 2 verfügt zudem über einen Ölnebelabsaugmechanismus, um die Diffusion von Aerosolen während des Betriebs zu verhindern.

www.bienair.com

Das Röntgensystem Axeos von Dentsply Sirona

Mit Axeos stellt Dentsply Sirona eine neue und vielseitige extraorale 2D/3D-Röntgen-Lösung vor. Das Hybridgerät ist darauf ausgerichtet, in der zahnärztlichen und kieferorthopädischen Praxis alle Anforderungen an eine moderne Bildgebung zu erfüllen: mit flexiblen Volumina, hoher Zeichenschärfe für mehr Sicherheit in der Befundung sowie hohem Komfort für Bediener und Patient. Durch die zahlreichen Volumengrössen von bis zu 17 × 13 cm deckt Axeos das komplette Spektrum an zahnärztlichen Indikationen ab und ist so das ideale Gerät vor allem für Spezialisten. Das Gerät wird mit der modernen und preisgekrönten Bildgebungssoftware Sidexis 4 geliefert, die eine genaue Befundung unterstützt und den smarten Austausch mit anderen Applikationen ermöglicht.

Ab Mai 2021 kommt Axeos mit dem mobilen Showroom von Dentsply Sirona Schweiz auch in Ihre Region! Sichern Sie sich jetzt einen Individualtermin bei Ihnen oder einen Standorttermin.

dentsplysirona.com/mobiler-showroom

Datenkonvertierung in die byzz-nxt

«Das Röntgengerät von orangedental/Vatech finde ich zwar super, aber was mache ich mit meinen alten Bilddaten, die ich doch archivieren muss? Soll ich zwei Röntgenprogramme parallel laufen lassen oder die Bilddaten manuell übertragen? Das ist mir viel zu aufwendig, selbst wenn mir das Gerät mehr zusagt.» Diese berechtigten Fragen lassen sich mit orangedental ab sofort lösen! orangedental/Vatech kann «alte» Bilddaten von der Sidexis- (v2.6.3) oder Romexis-Software in die bekannte byzz-nxt konvertieren – weitere Hersteller werden im Laufe dieses Jahres folgen. Damit stehen dem Anwender die bisherigen Patientenbilder der früheren Software auch in der byzz-nxt sofort zur Verfügung und er hat keine Nachteile beim >Wechsel zu einer anderen Software.

www.orangedental.de

Klein, aber oho: Die MediData Box als Kernstück des neuen MediData-Netzes

MediData ist führend bei der Übermittlung von digitalen Leistungsabrechnungen an die Krankenversicherer und andere Kostenträger. Aktuell wird das System vom bisherigen MediPort zum neuen, leistungsfähigeren MediData-Netz migriert. Dabei spielt die MediData Box eine wichtige Rolle. Die MediData Box ist ein ausgewachsener Computer im Mini-Format – technisch auf dem neusten Stand und sehr leistungsfähig. Zahnärzte und Zahnärztinnen können neben Leistungsabrechnungen auch Kostenvoranschläge und übergrosse Dateien wie Röntgenbilder an die Sozialversicherungen UV/MV/IV übermitteln. Und dies dank höchster Daten- und Informationssicherheit auf dem sichersten Weg. Spätestens Ende Oktober 2021 wird dem MediPort endgültig der Stecker gezogen. Bis dann müssen alle MediData-Kunden den Schritt zum neuen MediData-Netz vollzogen haben.

www.medidata.ch

Roboterspritze für schmerzfreie Anästhesie

Legen Sie als Zahnarzt grossen Wert auf den Komfort Ihrer Patienten? Trotzdem fühlen manche Ihrer Patienten immer noch eine gewisse Besorgnis, bevor sie zum Zahnarzt gehen; vor allem kleine Kinder? Was wäre, wenn es eine Möglichkeit gäbe, Schmerzen während der Anästhesie zu vermeiden und so die Patienten zu beruhigen? Dies ist mit Dentapen möglich: eine ultrakompakte und leichte Motorspritze, die eine schmerzfreie Anästhesie mit einem perfekt kontrollierten Fluss ermöglicht. Zahnärzte vermeiden Muskelverspannungen, die durch wiederholte manuelle Injektionen verursacht werden, und können komplexe, intraligamentäre Anästhesien leichter durchführen.

www.dentapen.ch

Lebensqualität dank Mundgesundheit

Eine Nebenwirkung zahlreicher Medikamente ist Mundtrockenheit, die bei älteren Patienten häufig auftritt. Sie erhöht das Risiko für eine Parodontalerkrankung und begünstigt die Bildung von Karies. Ein Baustein für den Erhalt der Mundgesundheit sind die häuslichen Mundhygienemassnahmen.

Wie bei Patienten aller Altersklassen empfiehlt sich die 3-fach-Prophylaxe. Sie besteht aus der mechanischen Entfernung des Biofilms mittels Zahnbürste mit fluoridhaltiger Zahnpasta sowie der Zahnzwischenraumreinigung und der abschliessenden Verwendung einer Mundspülung, z. B. Listerine®. Dies ist sinnvoll, da mit den mechanischen Methoden allein die potenziell pathogenen Keime im Biofilm primär an den Zähnen beseitigt werden. Durch das Mundspülen lässt sich vermeiden, dass die Bakterienzahl im Mundraum hoch bleibt und der Biofilm rasch neu gebildet wird. Dass Mundspülungen einen Zusatznutzen bieten, sofern sie regelmässig zusätzlich zu den mechanischen Methoden zum Einsatz kommen, bestätigt u. a. die S3-Leitlinie «Häusliches chemisches Biofilmmanagement in der Prävention und Therapie der Gingivitis».

www.listerine.ch

Wir verwenden Cookies und Analysetools, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies und Analysetools zu. Weitere Infos finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ich stimme zu

Nous utilisons des cookies et des outils d’analyse dans le but de vous offrir le meilleur service possible. En poursuivant votre navigation sur notre site, vous acceptez nos cookies et nos outils d’analyse. De plus amples informations sont disponibles dans nos règles de confidentialité.

J’accepte