Am 25. Februar fand am Universitären Zentrum für Zahnmedizin Basel die erste Fortbildungsveranstaltung mit dem Titel «Zahnärztliche Aspekte in der Zahnmedizin – CSI Basel» statt. Die langjährige Zusammenarbeit des Instituts für Rechtsmedizin Kanton Basel-Stadt und der Klinik für Zahnärztliche Chirurgie, - Radiologie, Mund- und Kieferheilkunde wurde anhand von konkreten Fallbeispielen präsentiert. Dem Teilnehmer wurde ein Einblick in die Bereiche der forensischen Zahnmedizin mit vielen interessanten und spannenden Aspekten aus der Rechtsmedizin geboten. Wie kann das Lebensalter anhand eines Orthopantomogramm oder einer Handröntgenaufnahme geschätzt werden? Wann sind die Bedürfnisse eines Kindes nicht erfüllt und das Kind ist vernachlässigt? Darf ich als Zahnarzt trotz Berufsgeheimnis eine Meldung an die KESB (Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde) machen? Kindsmisshandlungen kommen in allen sozialen Schichten vor und können auch durch sehr sympathische, kooperative und sozial gut integrierte Eltern erfolgen.

Lesen Sie den ganzen Artikel als PDF (rechte Spalte unter «Download»).