Hier gehts zur Einschreibung

Wegen der Coronapandemie konnte und durfte der SSO-Kongress 2020 nicht wie vorgesehen als Präsenzveranstaltung stattfinden. Stattdessen stellten die Verantwortlichen in kürzester Zeit einen digitalen Kongress auf die Beine, die SSO Dental Conference 2020 @home. Trotz der ungewöhnlichen Situation hatten sich zahlreiche Teilnehmerinnen und Teilnehmer angemeldet, und viele positive Rückmeldungen waren eingegangen.

Mit Blick auf die ungewisse Entwicklung der Pandemie und mit der guten Erfahrung von 2020 haben die Organisatoren nun beschlossen, auch dieses Jahr wieder auf einen Online-Kongress zu setzen. Zu unsicher ist eine Prognose, ob bis zum Kongresstermin am 27./28. Mai Grossveranstaltungen wieder erlaubt sein werden.

Ein praxisnahes ­Programm

Das Format ändert sich, das Programm nicht. Es bleibt abwechslungsreich, praxisnah – und mit klarem Fokusthema: Der Patient steht im Zentrum. Angst, Motivation, Kommunikation, Kosteneffizienz sind einige der Themen, die die Referenten aufgreifen werden.

Die SSO Dental Conference 2021 @home bietet die Vorteile ihrer letztjährigen Vorgängerin: Fortbildungsstunden lassen sich bequem zu Hause absolvieren. Zusätzliche Kosten für Anreise und Hotelübernachtung entfallen. Wer sich bereits für den Kongress registriert hat, ist automatisch für die SDC 2021 @home angemeldet.

Andreas Filippi, Präsident der wissenschaftlichen Kongresskommission, freut sich auf viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer: «Es lohnt sich. Wir haben ein spannendes Programm zusammengestellt. Die Referate werden auch dieses Jahr von einem professionellen Multimediateam aufgenommen, um für eine qualitativ gute Bild- und Tonübertragung zu sorgen. Selbstverständlich ist eine interaktive Diskussion mit den Referenten unmittelbar nach jedem Vortrag möglich. Die Teilnehmer müssen auch nicht die ganze Zeit am Computer sitzen. Alle Inhalte können bis drei Monate nach der Veranstaltung problemlos abgerufen werden.»

Die SSO bedauert, dass sich der Kongress nicht wie ­geplant in Lugano durchführen lässt. ­Lugano ist ein attraktiver Tagungsort und soll bei nächster Gelegenheit zum Zuge kommen.

«Premiers pas» wird verschoben

Von der Änderung ist auch «Premiers pas» betroffen. Dieses neue Kongressformat für junge Zahnärztinnen und Zahnärzte hätte letztes Jahr erstmals stattfinden sollen. Es lebt vom direkten Austausch. Deshalb hat die SSO entschieden, an der physischen Durchführung festzuhalten und den Anlass nach Möglichkeit in den Herbst 2021 zu verschieben.