Der Weltmundgesundheitstag (World Oral Health Day, WOHD) zielt darauf ab, Menschen auf der ganzen Welt das Wissen, die Mittel und das Selbstvertrauen für eine gute Mundgesundheit zu vermitteln. Jedes Jahr am 20. März ruft der Weltverband der Zahnärzte FDI dazu auf, sich um die eigene Mundgesundheit zu kümmern und die Belastung durch orale Erkrankungen weltweit zu verringern.

Orale Erkrankungen sind in vielen Ländern ein grosses Gesundheitsproblem, und sie beeinträchtigen die betroffenen Menschen ein Leben lang, so die FDI. Mundkrankheiten führen zu Schmerzen, Unwohlsein und sozialer Isolation. Auch sind sie oft mit anderen ernsten Gesundheitsproblemen verbunden. Dabei könnten die meisten Mundkrankheiten vermieden und im Anfangsstadium behandelt werden.

Den Mund schätzen und pflegen

Mit dem aktuellen Kampagnenmotto «Sei stolz auf deinen Mund!» hofft die FDI, die Menschen zu motivieren, ihren Mund zu schätzen und zu pflegen. Denn eine gute Mundgesundheit wirkt sich positiv auf die Lebensqualität aus. So kann ein gesunder Mund einem Menschen das Selbstvertrauen geben, häufiger zu lächeln, was sein allgemeines Wohlbefinden weiter verbessert. Eine gute Mundgesundheit ermöglicht es auch, ohne Sorgen zu essen und mit anderen zu kommunizieren, schreibt die FDI. Deshalb lohne es sich, den Mund und die Zähne zu pflegen.

Auf der Kampagnenwebsite www.wohd.org können Menschen die Kampagne unterstützen, indem sie ein personalisiertes Poster erstellen. Man kann einen kunstvollen Rahmen über den eigenen Mund platzieren – als Symbol dafür, wie bedeutend und wichtig der Mund ist. Weitere Materialien für die Zahnarztpraxis oder für Social Media sind ebenfalls aufgeschaltet.