Thomas Attin, was bedeutet die Top-10-Platzierung im QS-Ranking für das ZZM?
Das Resultat ist für unser ganzes Team eine besondere Ehre und Freude.

Was wird das ZZM unternehmen, um auch künftig unter den besten Universitäten im Bereich Zahnmedizin gelistet zu werden?
Wir werden uns natürlich weiterhin in der Forschung und Lehre stark engagieren. Zudem wollen wir künftig ein noch grösseres Augenmerk darauf haben, wie wir die Wahrnehmung unserer wissenschaftlichen Leistung verbessern können.

Warum sind die Schweizer Zahnmedizin-Hochschulen so erfolgreich?
Die Schweizer Zahnmedizin ist einfach gut! Das Niveau der vier Schweizer Zahnmedizinischen Zentren ist im internationalen Vergleich sehr hoch. Das QS-Ranking beweist, dass die Schweizer Universitäten – allen voran Zürich und Bern – sich nicht zu verstecken brauchen. Auch die etwas kleineren universitären Zahnmedizin-Zentren in Genf und Basel leisten im internationalen Vergleich hervorragende Arbeit und stehen weit vor anderen renommierten Standorten.

Anlässlich dieses guten Resultats feiert das ZZM mit allen Mitarbeitenden, Studierenden und Freunden des ZZM am 28. März, ab 17 Uhr im Foyer des ZZM.

QS-Ranking: www.topuniversities.com