Ursula Aeberhard, was sollten Praxisinhaber über die Jugendlichen von heute wissen?
Der Wechsel von der Volksschule zur Lehre ist für die Jugendlichen ein riesiger Schritt. Von einem Tag auf den anderen bewegen sie sich in der Welt der Erwachsenen. Das kann die Lernenden verunsichern. Hingegen können die Jugendlichen sich selber gut informieren. Sie kennen ihre Rechte meistens. Manchmal muss man sie sogar daran erinnern, dass sie auch Pflichten haben. Und schliesslich: Manche Jugendliche werden von ihren Eltern wenig unterstützt, sei es wegen der Sprachbarriere oder aus anderen Gründen. Diese Lernenden sind ganz auf sich allein gestellt.

Lesen Sie das ganze Interview als PDF (rechte Spalte unter «Download»).