«Was ist besser, wer hat Recht? Kontroverses in der Prothetik» lautete das Motto der diesjährigen Jahrestagung der SSRD. Und man muss zugeben: Aus der Sicht des Marketings war der Titel ein voller Erfolg. Prof. Dr. Ronald Jung zeigte sich in seiner Begrüssungsansprache hocherfreut über den vollen Saal. Das Auditorium im Zentrum Paul Klee war mit über 300 Zuhörern fast bis auf den letzten Platz gefüllt. Der Kongress war damit ausgebucht. Jung erklärte, dass die heutigen Redner sorgfältig ausgewählt wurden. Es seien nur Personen auf der Bühne, welche ihren Fachbereich in den letzten Jahren geprägt hatten. Die Erwartungen waren also hoch und sie wurden nicht enttäuscht. Jedoch: Die Referenten wollten nicht so richtig kämpfen und waren eher um Konsens bemüht. Lediglich in Runde 2 («Klebebrücke vs. Implantat») war ein wenig vom «Schlagabtausch» zur spüren.

Lesen Sie den ganzen Artikel als PDF (rechte Spalte unter «Download»).