Laden Sie sich die neuste Ausgabe des SDJ als PDF herunter.

Download
|F

Nouvelles du marché dentaire

Cette rubrique est consacrée à des publications d’entreprises sur de nouveaux produits, procédures et services (seulement en allemand). La rédaction décline toute responsabilité quant au contenu des contributions reprises ici.

Eine Möglichkeit zum Schutz vor Tröpfcheninfektion

Das Ansteckungsrisiko für virale Infekte ist in der Praxis besonders gross. Perio Plus Regenerate kann den Schutz vor Tröpfcheninfektion erhöhen. Perio Plus Regenerate, bekannt durch seine Kombination von CHX und Citrox®/Polylysin, enthält auch Cyclodextrin – ein Glucosemolekül, das viele Viren inaktiviert, zum Beispiel Herpesviren. Ausserdem lässt das Copolymer PVP-PA Wirkstoffe und Partikel auf Mukosa und Zähnen haften: Die Möglichkeit einer Tröpfcheninfektion kann sich verringern. Lassen Sie Patienten vor der Behandlung eine Minute spülen. So kann sich das Ansteckungsrisiko reduzieren. Auch Sie: Spülen Sie regelmässig!

www.perioplus.ch

Aerosol-Schutz für heisse Sommertage

Arbeiten mit Lupenbrille und ohne Visier, das beim Schwitzen beschlägt: Dafür haben Zahnarzt Dr. Andreas Ettlin aus Frauenfeld und die Thurgauer Metallbaufirma Riguzzi AG den DropSafe™ entwickelt. Dieser schützt Behandelnde vor Aerosol und ermöglicht ein weitgehend normales Arbeiten am Patient – auch wenn die Temperaturen steigen. Der DropSafe wird insbesondere für Behandlungen mit Aerosolbildung empfohlen, für Zahnbehandlungen wie auch Dentalhygiene.

Im Gegensatz zum Gesichtsvisier ist der DropSafe langlebig, einfacher im Gebrauch und hygienischer. Das kratzfeste Sicherheitsglas lässt sich schnell reinigen, desinfizieren und beschlägt nicht. Hergestellt im Thurgau.

www.dropsafe.ch

Digitalisierung als Chance für eine bessere Patientenversorgung

Die digitale Zahnarztpraxis bietet einen vorteilhaften Rahmen für eine grundsätzlich positive Einstellung zum Thema Mundgesundheit, Zahnarztbesuch etc. Der positive Eindruck beginnt bereits bei einem ansprechenden Internetauftritt – ob in sozialen Medien oder mit der Praxis- Webseite.

Idealerweise besteht die Möglichkeit, online einen Termin zu vereinbaren. Zur Erlebniswelt der besonderen Art wird die Zahnarztpraxis mit Tools ausgestattet wie Virtual-Reality-Brillen, Intraoralscannern und Dental-Apps. Als ideale häusliche Mundhygienestrategie hat sich die 3-fach-Prophylaxe bestehend aus Reinigung mit Zahnbürste und Interdentalbürste und Anwendung einer Mundspülung (z. B. Listerine®) bewährt. Ein positives Erleben der täglichen Mundpflege kann ebenfalls durch digitale Tools wie z. B. smarte Zahnbürsten, praktische wie unterhaltsame Apps, digitale Sprachassistenten u. ä. unterstützt werden.

www.listerine.ch

Jama-Swiss gibt Viren keinen Raum

Regelmässiges Händewaschen und andere Hygienemassnahmen helfen, um sich selber und andere vor Viren und Bakterien zu schützen. Aber wie sieht es auf Oberflächen und in Räumen aus? Auch hier können sich diese festsetzen und überleben. Darum ist eine umfassende und wirksame Raumdesinfektion das beste Mittel, um Räume zu dekontaminieren und so Viren und Bakterien abzutöten. Die Sprühsysteme von Jama-Swiss desinfizieren und dekontaminieren jeden Raum und jede Oberfläche. Zudem neutralisieren sie störende Gerüche.

Sie sorgen für einen feinen Sprühnebel, mit dem selbst schwer erreichbare Ritzen, Spalten und Ecken oder poröse Oberflächen wie Teppiche dekontaminiert werden. Der Wirkstoff H2O2 mit Silber-Zusatz ist sehr effektiv gegen Viren und Bakterien. Man sprüht den Raum während 1 bis 2 Minuten ein und lässt den Sprühnebel je nach Raumgrösse 10 bis 15 Minuten einwirken. Er schadet der Gesundheit nicht und hinterlässt keine Rückstände oder Flecken.

corona-desinfektion-bern.ch

Schutz vor Tröpfcheninfektion

Was, wenn bei der Arbeit «Social Distancing» nicht immer möglich ist? Nonkonformer GmbH fertigt lokal einen Gesichtsschutz gegen Tröpfcheninfektion. Das Produkt ist geeignet für Menschen, die im Alltag andere Menschen behandeln (Ärztinnen oder Pflegende), beraten (Detailhandel) oder in Gruppen arbeiten (Bau, technische Berufe). Das Produkt ist auch für Brillentragende geeignet und mit Schutzmaske kombinierbar. Aus rezykliertem PET hergestellt, wird der Gesichtsschutz in Spreitenbach gefertigt. Er ist wiederverwendbar und kann nach jedem Gebrauch mit Alkohol oder Seife desinfiziert und gereinigt werden.

www.nonkonformer.com

Vorsorgen mit der Versicherung der Schweizer Ärzte Genossenschaft (VA)

1926 als Genossenschaft gegründet, bietet die VA Zahnärzten und deren Ehe-und Lebenspartnern massgeschneiderte Vorsorgelösungen und finanzielle Sicherheit. Die Genossenschafter werden am Gewinn beteiligt und haben die Gewissheit, dass ihr Kapital jederzeit zu 100 Prozent abgesichert ist. Die VA begleitet Zahnärztinnen und -ärzte in jedem Karriereabschnitt mit ausgewählten Vorsorge-und Sparprodukten: Berufseinsteiger sichert sie bei Erwerbsunfähigkeit ab und hilft mit der flexiblen Sparversicherung, frühzeitig Vorsorgekapital aufzubauen. Später, wenns um die Gründung einer Familie, die Finanzierung einer eigenen Praxis oder eines Eigenheims geht, sichert sie das Altersguthaben ab, schützt vor Erwerbsausfall und entschädigt Angehörige im Todesfall. Nach der Pensionierung sorgt die VA für ein beruhigendes und sicheres Finanzpolster.

Mehr dazu auf va-genossenschaft.ch oder in einem persönlichen Beratungsgespräch.

SAREMCO – Die permanente Krone aus dem 3-D-Drucker

Als innovatives Schweizer Unternehmen geht Saremco Dental AG konsequent seinen Weg und nimmt wiederum eine Vorreiterrolle ein. Mit saremco print CROWNTEC können nun erstmals auf ASIGA-Druckern permanente Kronen, Inlays, Onlays und Veneers hergestellt werden. Das Material besticht mit besten physikalischen und ästhetischen Eigenschaften und ist in neun Farben verfügbar. Publizierte Studien der Universität Zürich belegen die Güte des Materials und sorgen so für die Sicherheit beim Patienten. Im Punkt Verträglichkeit setzt das Material neue Massstäbe: So ergaben Untersuchungen der Universität München, dass sich im Gegensatz zu gängigen Füllungsmaterialien im wässrigen Milieu keine Substanzen eluieren liessen, wodurch eine ausserordentliche Biokompatibilität gegeben ist. Das langjährige und fundierte Knowhow bei lichthärtenden Zahnkunststoffen hat Saremco in den letzten Jahren in die Entwicklung von 3-D-Druck-Materialien gesteckt. Das Ergebnis sind exzellente Produkte, die hinsichtlich Physik, Ästhetik und Biokompatibilität überzeugen und ein breites Spektrum abdecken.

www.saremco.ch

Neue Termine: GABA Fortbildungen Oral Care & Cocktails

Dentalhygieniker/innen sind auch dieses Jahr herzlich zur Fortbildungsreihe «Oral Care & Cocktails» eingeladen. Im interaktiven Dialog mit den Referent/innen können die Teilnehmer/innen über Forschung und Praxisalltag diskutieren. Für die Teilnahme wird ein Zertifikat als Fortbildungsnachweis ausgestellt. Im Anschluss an den Vortrag besteht ausgiebig Gelegenheit, die gewonnenen Erkenntnisse bei den traditionellen GABA-Cocktails und Apero auszutauschen. Das Thema des Vorjahres «Die gängigsten Mythen zur Zahngesundheit» wird in Lugano vorgestellt. Zentrales Thema der anderen Veranstaltungen sind Fluoride und Karies prophylaxe. Luzern: Der Termin vom 7. Mai 2020 wird verschoben; Lugano: Der Termin vom 14. Mai wird verschoben; 4. Juni 2020 – Genf; 17. Juni 2020 – St. Gallen; Sion: Der Termin vom 27. August 2020 wird verschoben; 19. November 2020 – Basel. Alle Fortbildungen (ausser Basel) sind kostenfrei. Beginn ist jeweils um 18 Uhr. Anmeldungen können per E-Mail an
gianni_micheloni@gaba.com gesandt werden. Weitere Informationen unter

www.colgatetalks.com

Warum ist Curasept das Original?

Stephan Koller, wieso behaupten Sie, dass Curasept das Original sei, gibt es da Kopien?
Curasept-Spüllösungen, Zahnpasten und Gels werden von der Firma Curasept produziert und waren jahrelang die Nummer Eins im Schweizer Markt. Vor zwei Jahren trennte sich Curasept von ihrem Schweizer Distributor. In der Folge war Curasept im Schweizer Markt praktisch nicht mehr erhältlich. Es wird manchmal behauptet, andere Produkte seien das Gleiche wie Curasept bzw. deren Nachfolger. Das stimmt aber nicht.

Und wie ist Curasept denn heute in der Schweiz erhältlich?
Seit dem 1. März 2020 haben wir, die Karr Dental AG, die Distribution von Curasept übernommen. Das Original kann bei der Karr Dental ab sofort bezogen werden.

Was hat Sie zu diesem Schritt veranlasst?
Das Produktportfolio der Karr Dental AG enthält ausschliesslich «Best in Class»- Produkte und wenn möglich solche, die bewiesen haben, dass sie einwandfrei funktionieren und dem Patienten den Nutzen bringen, den sie versprechen. Bei Curasept ist dies definitiv der Fall. Darum haben wir uns entschieden «Das Original» wieder für die Zahnärzte und Dentalhygienikerinnen in der Schweiz verfügbar zu machen.

Gab es noch andere Gründe Curasept-Produkte zu übernehmen?
Die Firma Curasept deckt die ganze Palette von Mundhygieneprodukten ab und ist somit der ideale Partner für unsere Kunden, um alles aus einer Hand zu bestellen.

www.karrdental.ch

Primescan: Mehr als ein Intraoralscanner

Dentsply Sirona steht für durchdachte Workflows. So ist auch Primescan mehr als ein Intraoralscanner. Er ermöglicht den Zugang zu vielen digitalen Arbeitsabläufen, die einfach und sicher umsetzbar sind: Nach dem intraoralen Scan, der in etwa einer Minute durchgeführt ist, kann der Anwender entscheiden, was er damit machen möchte: Er kann die Daten an ein Labor seiner Wahl schicken. Über die Connect Case Center Inbox läuft die Kommunikation mit dem Zahntechniker einfach, direkt und sicher ab. Eine weitere Möglichkeit ist der Export der Scandaten in eine Software für Behandlungsplanungen. Dazu gehört jetzt auch SureSmile für die Fertigung von Therapieschienen.

Schliesslich kann der Zahnarzt auch eine Restauration selbst designen und sie in der Praxis herstellen. Diese Option steht übrigens jederzeit offen: Wer mit Primescan arbeitet, verpflichtet sich zu nichts. Ein Upgrade ist jederzeit möglich, aber nicht zwingend nötig.

www.dentsplysirona.com/de-ch

Cervitec Liquid: neue Pflegeformel

Cervitec® Liquid von Ivoclar Vivadent ist neu mit verfeinerter Pflegeformel erhältlich. Die Weiterentwicklung der Zusammensetzung zielte u. a. auf eine nochmals verbesserte Geschmackskomposition ab, die mit ihrer zarten Minz-Note selbst von gustatorisch Sensiblen gut angenommen wird. Cervitec Liquid steht damit mehr denn je für wohltuende Pflege und das ideale Frische-Erlebnis – das bestätigt auch eine von Ivoclar Vivadent durchgeführte Befragung von rund 150 Testpersonen. Cervitec Liquid ist eine gebrauchsfertige alkoholfreie Mundspüllösung für die professionelle Mundpflege in der Praxis und zu Hause. Die neue Pflegeformel enthält Xylit, Provitamin D-Panthenol und 0,1 % Chlorhexidin.

www.ivoclarvivadent.ch

Neue Technologie für recycelfähige Tuben entwickelt

Die neue Tube von Colgate-Palmolive besteht aus High-Density-Polyethylen (HDPE). Bisher galt HDPE als zu steif, um eine Zahnpastatube herzustellen. Doch die Verpackungsingenieure von Colgate-Palmolive haben eine Technologie entwickelt, um unterschiedliche Qualitäten und Stärken von HDPE-Laminat zu vereinen. Das Ergebnis ist eine innovative, recycelfähige Tube, die sowohl das Produkt schützt als auch in der Anwendung bequem zusammengedrückt werden kann. Colgate-Palmolive will diese innovative Technologie nun auch seinen Wettbewerbern zur Verfügung stellen. Das Unternehmen startet die Einführung der Tube in der Schweiz im Februar 2020 mit der neuen Zahnpasta «Smile for Good». Diese besteht aus nur wenigen Inhaltsstoffen, die zu 99,7 Prozent natürlichen Ursprungs sind. Alle Bestandteile und ihre Wirkung werden transparent auf der Verpackung aufgelistet. Bis spätestens 2025 werden alle Tuben von Colgate recycelfähig sein.

www.colgate.ch

Instrumente von der Stange war gestern – individuelle Instrumente günstig online bestellen

Die intelMAT GmbH mit Sitz in Freienbach SZ bringt unter der Marke PlusMAT® eine Serie erschwinglicher Qualitätsinstru- mente auf den Schweizer Dentalmarkt.

«Wir möchten etwas Bewegung in einen sehr hochpreisigen Markt bringen und zahnärztliche und ärztliche Instrumente in guter Qualität zu deutlich faireren Preisen anbieten», so Dr. I. Gabriel, Geschäftsführer der intelMAT GmbH. Als weiteren Benefit können Zahnärzte im Online-Shop von PlusMAT® Instrumente vor dem Kauf in einem Konfigurator mit ihrem Praxislogo branden lassen. Auch die Individualisierung der Instrumente in einer gewünschten Eloxierungsfarbe ist möglich. So erhalten Praxen nicht einfach Instrumente von der Stange, sondern massgeschneiderte, unverwechselbare Instrumente, die zum Corporate Design der Praxis passen – und das zu einem attraktiven Preis-Leistungs- Verhältnis.

www.plus-mat.ch

Wir verwenden Cookies und Analysetools, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies und Analysetools zu. Weitere Infos finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ich stimme zu

Nous utilisons des cookies et des outils d’analyse dans le but de vous offrir le meilleur service possible. En poursuivant votre navigation sur notre site, vous acceptez nos cookies et nos outils d’analyse. De plus amples informations sont disponibles dans nos règles de confidentialité.

J’accepte