Laden Sie sich die neuste Ausgabe des SDJ als PDF herunter.

Download
|F

Virtuelle Realität

  • 21.06.2017
  • Entspannt im Zahnarztstuhl dank virtuellem Strandspaziergang

    Dass Ablenkung den Patienten während der Behandlung entspannt, ist ein alter Hut. In vielen Sprechzimmern ist leise Musik zu hören, andere lassen ihre Patienten, vor allem Kinder, Trickfilme sehen. Oder sie übertragen per Webcam das bunte Treiben in einem Aquarium. Noch einfacher machen es den Zahnärzten die neuen technischen Möglichkeiten. Dank virtueller Realität (kurz VR) können sie ihre Patienten an jeden beliebigen Ort versetzen. Es genügt, ihnen eine VR-Brille aufzusetzen und einen Controller in die Hand zu geben.

    Eine Studie aus England hat nun aber gezeigt, dass eben nicht jeder beliebige Ort gleich gut geeignet ist, um Patienten zu beruhigen. Spazierten die Patienten über einen virtuellen Strand, waren sie am wenigsten ängstlich. Schwächer wirkte die VR, wenn die Patienten durch eine virtuelle Stadt schlendern konnten. Dieses Resultat deckt sich mit ähnlichen Studien: VR-Erfahrungen mit natürlichen Umgebungen wirken demnach am stärksten stress- und angstreduzierend.

    Der konkrete Nutzen von VR während medizinischen Behandlungen muss noch weiter abgeklärt werden. Aber die Untersuchung zeigt, dass VR unter den richtigen Bedingungen sowohl für Zahnärzte als auch für Patienten sinnvoll eingesetzt werden kann.

    Quelle: www.bbc.com


    Zurück zur Übersicht Retour à l’aperçu Back

    Archive

    Commentaires (0)

    Aucun commentaire trouvé!
    Connexion en tant qu’utilisateur.