Laden Sie sich die neuste Ausgabe des SDJ als PDF herunter.

Download
|F

Dentalnews

In dieser Rubrik erscheinen Firmenpublikationen über neue Produkte, Verfahren und Dienstleistungen. Die Redaktion lehnt eine Gewähr für den Inhalt der «Dentalnews»-Beiträge ab.

Für ein gutes Mundgefühl

Moderne Ansätze zur Bekämpfung von Karies, Gingivitis, Parodontitis oder Periimplantitis zielen darauf ab, pathogene Keime der oralen Mikroflora durch gutartige Bakterien, wie zum Beispiel Lactobacillus reuteri, zu verdrängen. Lactobacillus reuteri erfüllt anerkanntermassen alle Anforderungen an ein modernes Probiotikum. Die positiven Effekte von L. reuteri auf die menschliche Gesundheit sind wissenschaftlich dokumentiert. BiGaia ProDentis enthält die klinisch getestete, patentierte Kombination von zwei sich ergänzenden Stämmen von L. reuteri, die auch im körpereigenen Speichel vorkommen.

Dank seiner innovativen Formel stellt das Produkt das Gleichgewicht der oralen Mikroflora wieder her und ergänzt die tägliche Mundhygiene. Die Lutschtablette ist zuckerfrei und mit Minzgeschmack erhältlich.

www.streuli-pharma.ch

Für zwischendrin

Die Interdentalbürsten der Reihe CPS Perio von Curaden wurden speziell für Patienten mit Perio-Status entwickelt. Während die Sekundärprophylaxe allgemein wünschenswert ist, ist eine gute Parodontalpflege durch die Patienten bei einer Parodontitis oder Periimplantitis unabdingbar, um den Therapieerfolg zu sichern. Hierbei werden besonders feste Bürsten benötigt, die oft unangenehm in der Anwendung sind. Die neu entwickelte Zahnzwischenraumbürste CPS Perio wurde mit einem stärkeren Draht versehen. Dadurch ist sie stabiler, trotzdem bleibt sie angenehm in der Anwendung. Durch besonders lange und weiche Borsten werden auch grosse Zahnzwischenräume bei Brücken, Kronen oder Füllungen effektiv und schonend gereinigt. Die Bürsten sind in vier Grössen erhältlich. Ergänzt wird das System durch die passenden Interdental-Access-Sonden zur Grössenbestimmung. Das ganze System gibt es in der praktischen CPS-Perio-Chairside-Box für den direkten Zugriff an der Behandlungseinheit.

www.curaprox.com

Unverwechselbar

Unica Anterior ist die einfache und ideale Matrize für die Frontzahnrestauration von Polydentia. Entwickelt wurde Unica in Zusammenarbeit mit international renommierten Zahnärzten und Forschern der Style Italiano-Gruppe. Die neue Matrize erlaubt die effiziente Rekonstruktion der Ränder im interproximalen und zervikalen Bereich in nur einem einzigen Schritt und reduziert so den Zeitaufwand für die gesamte Restauration. Mithilfe der Platzierungsflügel kann die Matrize schnell und effizient positioniert werden. Dank ihrer konturierten Form passt sie sich den unterschiedlichen Morphologien der Frontzähne korrekt an und kann auch in Verbindung mit Kofferdam oder Gingiva-Retraktionsfäden eingesetzt werden. Einmal positioniert, ermöglicht Unica die optimale Visualisierung der finalen Form der Restauration. Zu den Einsatzgebieten zählen Frontzahnrestaurationen, wie Klasse III, IV, V, direkt geschichtete Komposit-Verblendungen und Formmodifikationen.

www.polydentia.ch

Effiziente Barriere

Unter dem Namen Permamem führt Straumann jetzt eine neuartige nicht-resorbierbare Barrieremembran aus Polytetrafluorethylen des Herstellers Botiss im Sortiment. Die hochdichte, synthetische Membran hat eine besonders dünne Struktur von rund 0,08 mm und stellt aufgrund ihrer nicht-porösen Eigenschaften eine effiziente Barriere gegen die zelluläre und bakterielle Penetration dar. Trotz ihrer dünnen Beschaffenheit wartet die Permamem-Membran mit einer hohen Reissfestigkeit und einer einfachen Handhabung auf. Die abgerundeten Ecken verhindern eine Perforation des Weichgewebes und die blaue Färbung der Membran erleichtert das Wiederfinden zur Entfernung. Die Membran ist in drei Grössen erhältlich. Laut Hersteller umfasst der Indikationsbereich alle gängigen Verfahren zum Knochenaufbau (GTR und GBR), wie etwa Socket/Ridge Preservation, horizontale und vertikale Kieferkammaugmentationen sowie Dehiszenz- und parodontale Konchendefekte.

www.straumann.ch

Erweiterte Kompatibilität

Der Intraoralscanner CS 3600 von Carestream Dental bietet schnelleres, einfacheres Scannen in einem offenen und handgeführten System für die Bereiche Restauration, Orthodontie und Implantologie. Durch die Möglichkeit zum kontinuierlichen Scannen werden die Aufnahmezeiten stark verkürzt. Ein grosser Brennweitenbereich ermöglicht einen optimalen Scan, ohne dass das Gerät in einem festen Abstand positioniert werden muss. Das intelligente Abgleichsystem der Aufnahmesoftware hilft fehlende Aufnahmebereiche zu identifizieren und führt den Anwender bei der Vervollständigung. Das Portfolio der zertifizierten Lösungen zur Weiterverarbeitung der Datensätze im digitalen Behandlungsworkflow hat sich nun erweitert. Neu zertifiziert wurden Ortho Insight 3D von Motion View für die dreidimensionale Eingriffplanung sowie die Lösungen DWOS, DWOS Chairside und Codiagnostix des Herstellers Dentalwings.

www.carestreamdental.com/de-de/

Schmerzfrei und komfortabel

Eine hohe Fliessgeschwindigkeit des Anästhetikums kann für Patienten in der Lokal-Anästhesie unangenehme Schmerzen und anschliessende Gewebeschwellungen verursachen. Diese Unannehmlichkeiten will der dänische Hersteller Rønvig Dental mit seiner Injektionslösung Calaject lösen. Das kleine kabellose Gerät ermöglicht die computergesteuerte Verabreichung von Anästhetika mit einer kontrollierten, gleichmässigen Fliessgeschwindigkeit in allen odontologischen Lokalbetäubungen, in der intraligamentären, der Infiltrations- und der Leitungsanästhesie. Die grazile Steuereinheit bietet auf einem hygiensich glatten Touchscreen die Möglichkeit, verschiedene Programme und Fliessgeschwindigkeiten aufzurufen. Der aktuelle Injektionsdruck wird übersichtlich angezeigt. Bei einem zu hohen Gegendruck des Gewebes wird die Injektion automatisch gestoppt. Rønvig Dental verspricht einen kostenneutralen Einsatz durch die Verwendung von Standard-Dentalkanülen und -Zylinderampullen am Handstück des Gerätes. Dieses wurde so geformt, dass die Taktilität verbessert und so eine entspannte und ergonomische Haltung sowie eine gute Fingerabstützung des Behandlers ermöglicht wird.

www.calaject.de

Bescheidenheit und Funktionalität

Zentrales Element jeder Zahnarztpraxis ist die Behandlungseinheit. Für den Patienten sollte sie ein bequemes Sitzen und bestmögliches Wohlfühlen ermöglichen, für den Behandler eine sehr gute Funktionalität und ergonomisches Arbeiten. Mit dem neuen Modell Eledent verspricht die Häubi AG aus Lyss eine Behandlungseinheit mit höchstem Bedienkomfort und perfekter Umsetzung ergonomischer Aspekte, ohne dabei auf edles Design zu verzichten. Wegdrehbare Armlehnen ermöglichen ein bequemes Hinsetzen, eine Polsterung mit Druck verteilung mindert unangenehme Druckpunkte und entlastet dadurch den Körper des Patienten. Die flexible Rückenlehne und Kopfstütze sind extra schmal ausgeführt und erlauben so den bequemeren Zugang für den Behandler. Die Behandlungselemente lassen sich für eine optimale Positionierung individuell drehen. Die Bedienung erfolgt über einen integrierten Touchscreen und erlaubt die Einstellung von Stuhl und Instrumenten. Diese können in Profilen gespeichert und bei Bedarf schnell wieder abgerufen werden.

www.haeubi.ch

Dürr Dental

Gleich drei internationale Designpreise hat das neue Pulverstrahlgerät MyLunos des Herstellers Dürr Dental erhalten. Doch das Handstück für das Lunos-Prophylaxe-System soll nicht nur gut gestaltet sein, sondern auch mit sehr guten Leistungs- und Funktionsmerkmalen überzeugen. Durch ein Wechselkammerprinzip mit Bajonett-Verschluss kann während der Behandlung der Pulverbehälter schnell und einfach ausgetauscht werden. Ein Ventilverschluss sorgt dafür, dass die Füllung im Behälter bleibt. So werden nicht nur Arbeitsunterbrechungen durch einen niedrigen Füllstand minimiert, es kann zudem bedarfsorientiert mit verschiedenen Pulvern gearbeitet werden.

Für den perfekten Flow ist die Spitze des MyLunos um 360 Grad drehbar. Ausserdem sind das Handstück sowie alle Einzelteile aus temperaturbeständigem Kunststoff und damit bequem thermodesinfizier- und autoklavierbar. Aktuell ist nur eine Düse für die supragingivale Behandlung verfügbar, eine Perio-Düse für den subgingivalen Einsatz soll bald lieferbar sein.

www.duerrdental.com

Effizienter Block

Der neue Tetric CAD ist ein ästhetischer Composite-Block für die effizient hergestellte indirekte Einzelzahnrestauration. Basierend auf der bewährten Tetric-Technologie von Ivoclar Vivadent ergänzt dieser die direkte Füllungstherapie und komplettiert das bestehende Portfolio an CAD/CAM-Blöcken für ein breites Spektrum an Indikationen. Mit dem neuen Material verspricht der Hersteller eine sehr natürliche optische Integration der Restauration in das orale Umfeld mithilfe eines ausgeprägten Chamäleon-Effekts. Die Restauration lässt sich schnell ausschleifen und polieren. Die Eingliederung erfolgt adhäsiv. Behandler können mit den neuen Blöcken schnell und effizient zu einem ästhetisch hochstehenden Resultat gelangen. Dadurch eignen sich diese besonders für Behandlungen in nur einer einzigen Sitzung. Zu den Indikationen gehören Veneers, Inlays, Onlays sowie Kronen im Front- und Seitenzahnbereich.

www.ivoclarvivadent.com

Smarte Erleuchtung

Unter dem Namen spot-on cordfree lanciert die aus Deutschland stammende Orangedental ihr erstes «Smart-Light». Zu den besonderen Eigenschaften des neuen Lichtsystems zählen nicht nur der kabellose Betrieb, die einfache Bedienung per Touch-Button oder der schnelle Akkuwechsel ohne Absetzen der Brille, sondern vor allem die einstellbare winkelabhängige Abschaltautomatik sowie eine Befestigung mit magnetischer Kupplung. Trotz der hohen Funktionalität hatdas Arbeitslicht mit einem Gesamtgewicht von nur 18 Gramm einen hohen Tragekomfort. Dank einem Colour Rendering Index von 90 und einer maximalen Lichtausbeute von 20 000 Lux verspricht der Hersteller annähernd Tageslichtqualität. Das Arbeitslicht spot-on cordless ist ab Juni 2018 verfügbar.

www.orangedental.de

Die behördliche Praxisinspektion als Chance verstehen

Medizinische Einrichtungen wie Arzt- und Zahnarztpraxen werden immer häufiger mit Inspektionen durch staatliche Behörden konfrontiert. Die verant- wortliche medizinische Fachperson hat aufgrund von Ausbildung und Berufserfahrung die Sorgfalt für alle Bereiche der medizinischen Tätigkeit zu gewährleisten. Mit den Inspektionen wollen die Behörden die Umsetzung der gesetzlichen Anforderungen überprüfen, wobei hohe Standards im Umgang mit Medizinprodukten, der Hygiene sowie der Arzneimittelsicherheit gefordert werden. Grosse Bedeutung hat auch die vor- geschriebene regelmässige Weiterbildung der Mitarbeitenden bei der Aufbereitung und Lagerung von Medizinprodukten und beim Hygienemanagement.

Nicht selten kommen bei der Kontrolle des Ist-Zustands der Praxis überra- schende Mängel zum Vorschein, die eine erfolgreiche Inspektion gefährden und behördliche Konsequenzen verursachen können. Mit einer rechtzeitigen Vor- bereitung und der richtigen Strategie kann eine solche Inspektion jedoch mit Bravour gemeistert werden. Die Firma Almedica ist seit Jahrzehnten ein inno- vativer Anbieter im Bereich zertifiziertes Hygienemanagement und bereitet mit ihren Services (360°-Risikoanalyse, Audits sowie Hygieneschulungen) medizinische Praxen gezielt auf die behördliche Praxisinspektion vor.

www.almedica.ch

Biokompatible Füllungen

Es ist bekannt, dass Methcrylat-basierte Komposite und Adhäsive durch Enzyme im Speichel abgebaut werden können. Dieser enzymatische Abbau kann die biochemische Lebensdauer einer Füllung reduzieren. Hierdurch kann die Bildung von Sekundärkaries gefördert werden. Ausserdem können Abbauprodukte ungewollt in den Körper des Patienten gelangen. Mit Apt Composite stellt die Saremco Dental aus dem St. Galler Rheintal jetzt ein Füllmaterial vor, das auf einem neuartigen Polymer basiert. Gegenu?ber herkömmlichen Materialien konnte hierbei der enzymatische Abbau bis um das Zehnfache reduziert werden. Das neue Polymer überzeugt zugleich mit sehr guten physikalischen Werten und einer ausgezeichneten Verarbeitbarkeit. Auf die Zugabe der Inhaltsstoffe TEGDMA, HEMA sowie BisGMA wurde vollständig verzichtet.

www.saremco.ch

Gute Laune aus der Tube

Be You, einfach man selbst sein – das verspricht Curaprox mit seinen neuen Zahnpasten. Der Schweizer Mundgesundheitsprofi aus Kriens hat seine neue Produktlinie auf die gute Laune der Benutzer ausgelegt. Mit Tuben in Knallgelb, sanftem Blau oder fröhlichem Pink soll Zähneputzen zum Ausdruck von Lebenslust werden.

Doch Be You ist nicht einfach ein Lifestyle-Produkt. Für die schonende und langanhaltende Pflege von Zähnen und Zahnfleisch sowie effektive Karies-Prophylaxe und Entzündungshemmung ist dank Inhaltsstoffen wie Xylitol, Birkenzucker und Kräuterextrakten gesorgt. Ein natürlicher Whitening- Effekt wird durch die Zugabe von Glucose-Oxidase erzielt. Auf die Zugabe des Schaumreinigers SLS, Triclosan oder Mikroplastik wurde komplett verzichtet. Die neuen Zahnpasten sind seit Mai erhältlich.

www.curaprox.com

Sieben auf einen Streich

Die Schweizer Zahnpflegespezialisten der Firma Scanderra aus Zürich vertreiben seit mehr als zehn Jahren unter der Marke Edel+White wirksame Formulierungen für die Zahnpflege. Dazu gehört die Kinderzahnpasta 7 Früchtli, die als Lernspiel konzipiert wurde. Die sieben Tuben mit dem Aufdruck von sieben Motiven in sieben Farben sowie in sieben fruchtigen Geschmacksrichtungen sollen Eltern viele Ansätze für spielerisches Zähneputzen bieten. So kann das Kind etwa jeden Tag eine andere Farbe wählen, die verschiedenen Fruchtsorten herausschmecken oder gar neue Geschmacksrichtungen durch das Kombinieren einzelner Sorten kreieren. Die hochwertige Verpackung soll von Kindern als Geschenk wahrgenommen werden und etwas Besonderes darstellen. Die Edel+White 7 Früchtli Kinderzahnpasta wurde jüngst mit dem «Zahnmännchen»-Logo der Aktion Zahnfreundlich Schweiz ausgezeichnet.

www.edel-white.com

Aktion Gold für Kinder

(PR) Unterstützen Sie in Ihrer Zahnarztpraxis Not leidende Kinder. Durch das Sammeln und Spenden von Zahngold tragen Sie dazu bei, benachteiligten Kindern eine Zukunft zu ermöglichen. Mit dieser Aktion unterstützen seit mehr als 10 Jahren bereits viele Schweizer Zahnärztinnen und Zahnärzte die Arbeit von SOS-Kinderdorf: Die Entwicklungsorganisation gibt weltweit Kindern und Jugendlichen in Notsituationen ein bleibendes Zuhause, Liebe, Sicherheit und durch Schulbildung die Chance auf eine selbstbestimmte Zukunft. Als unabhängiges Kinderhilfswerk achtet SOS-Kinderdorf unterschiedliche Kulturen und Religionen und wirkt in Ländern und Gemeinden, wo Ihre Spende einen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung leistet. So einfach ist Spenden: Bestellen Sie eine Spendendose und bieten Sie Ihren Patientinnen und Patienten an, ihr Zahngold zu spenden. Die Spendendosen werden durch den SOS-Kinderdorf-Partner S.E.R. abgeholt. Das gespendete Gold wird eingeschmolzen und der Erlös SOS-Kinderdorf gutgeschrieben.

www.sos-kinderdorf.ch

Erst fühlen, dann reinigen

Die Reinigung der Zahnzwischenräume ist ein wichtiger Bestandteil der persönlichen Dentalhygiene. Die Handhabung filigraner Interdentalbürsten ist jedoch nicht für jeden Anwender einfach. Dem Wunsch nach einer einfacheren Lösung will das Schweizer Unternehmen Paro nun nachkommen. In Zusammenarbeit mit Zahnärzten und Dentalhygienikern wurde der Paro Slider entwickelt. Dieser besteht aus einem ergonomisch geformten Handgriff und speziellen ausfahrbaren Interdentalbürsten, die in den Griff eingelegt werden. Bei geschlossenem Mund wird der Zahnzwischenraum mit der Spitze des Sliders durch Erfühlen lokalisiert und anschliessend die Bürste durch das Hin- und Herschieben des Knopfes in den Zwischenraum eingeführt. Seitlich eingelassene Schlitze ermöglichen zudem die einfache Applikation von Fluorid- oder CHX-Gelées. Die Bürstenköpfe sind in drei gängigen Grössen erhältlich.

www.paroslider.com

Performance-Text für Zahnarztpraxen

(PR) Zahlenbasierte Kennzahlenvergleiche sind ideale betriebswirtschaftliche Instrumente, um Standortbestimmungen vorzunehmen und Optimierungspotenzial zu ermitteln. Auch Zahnarztpraxen können mit Benchmarking wertvolle Erkenntnisse für die Unternehmens- führung gewinnen. Besonders aufschlussreich sind Kennzahlen- vergleiche im Bereich Honorar-Management und Mittelfluss. Für diese lässt sich der Branchendurchschnitt als Referenz heranziehen. Ein Beispiel: Erkennt die Zahnarztpraxis, dass sie länger als der Branchendurchschnitt auf Honorarzahlungen warten muss oder dass sie überdurchschnittlich viele Mahnungen verschickt, ist Handlungs- bedarf gegeben. Ihre Liquidität ist akut gefährdet. Aber auch Stärken werden durch Kennzahlenvergleiche sichtbar.
Die Benchmarks der Zahnärztekasse AG bieten eine Vielzahl von Vergleichs- möglichkeiten, um die finanzielle Performance der Zahnarztpraxis zu messen. Ein konkretes Bild vom Nutzen dieses Führungsinstruments vermittelt ein kostenloser Testlauf.

www.zakag.ch/benchmarks

Kleiner Kopf, grosse Leistung

Mit ihren innovativen Produkten verfolgt die in Biel ansässige Bien-Air Dental stets das Ziel, die Arbeit des Behandlers zu erleichtern und den Komfort des Patienten zu erhöhen. So auch mit ihrem neuesten Produkt. Mit der Tornado S lanciert der Hersteller seine bislang leistungsstärkste Turbine mit kompaktem Kopf. Mit weniger als 11 Millimeter Durchmesser bietet die Tornado S eine verbesserte Sicht auf das Behandlungsfeld und eine erleichterte Zugänglichkeit zur Mundhöhle. Trotz kompakter Ausmasse stehen kraftvolle 24 Watt Leistung zur Verfügung. Durch die Verwendung von Hochleistungs-Kugellagern aus Keramik können höchste Drehzahlen bei minimalem Verschleiss erreicht werden. Wie in anderen Modellen von Bien-Air auch, kommen die Technologien SteadyTorque und Accu-Chuck Preci-Plus zum Einsatz, durch die eine erhöhte Effizienz und Präzision bei einer erhöhten Langlebigkeit erreicht werden.

www.bienair.com

Klinische Innovation trifft Design

Mit der neuen Linie Swiss Perio stellt der amerikanische Hersteller Hu-Friedy ein neues chirurgisches Instrumentenset vor, das speziell für die Indikationsstellung in der modernen Parodontalplastik und periimplantären Chirurgie entworfen wurde. Die Entwicklung der Instrumenteerfolgte in Kollaboration mit Dr. Rino Burkhardt, der Experte für Parodontologieund Implantologie an der Universität Zürich ist. Im Fokus stand dabei die Verwendung aussergewöhnlicher Materialien, hoher Komfort und höchste Präzision bei der Anwendung. Das Baukastensystem enthält Hand- und Scharnierinstrumente, die aus Immunity Steel gefertigt und mit einer matten Oberfläche versehen wurden. In Kombination mit den hochveredelten schwarzen Arbeitsenden sollen Lichtreflexionen vermindert und ein optimaler Kontrast zu allen Bereichen der Operationsstelle geschaffen werden.

www.hu-friedy.eu

Reibungsloser Workflow

Für bestehende wie zukünftige Anwender ihres Cerec-Workflows bietet der Hersteller Dentsply-Sirona jetzt sein neues Produkt Hub an. Der Name ist Programm: Einmal in das Praxis-Netzwerk integriert stellt Hub als zentraler Knotenpunkt an allen angeschlossenen Arbeitsplätzen CAD/CAM- und Patientendaten zur Verfügung und vereinfacht so den Praxis-Workflow. Die Synchronisation mit Sidaxis-Stationen ist ebenfalls möglich. Die Konfiguration des Hub erfolgt automatisch. Durch Verschlüsselung, Spiegelung sowie lokales und dezentrales Backup sind die abgelegten Daten vor Verlust und unbefugten Zugriffen bestens gesichert.

www.dentsplysirona.com

Highscore-Hygiene

Geht es nach dem französischen Unternehmen Kolibree, gehören kleine Zahnputzmuffel schon bald der Vergangenheit an. Putzen bis zum Highscore verspricht dieser mit Vorstellung von Magik, der ersten Augmented-Reality-Zahnbürste für Kinder auf der Innovationsmesse CES 2018 in Las Vegas. Dank eingebauter Sensoren wird die Zahnbürste zum Game-Controller für die zugehörige Smartphone-App. Per Putzbewegung steuert man dann durch bunte Missionen, in denen virtuellen und hoffentlich auch realen Bakterien der Garaus gemacht wird. Magik sowie die App werden im Laufe des Jahres Verfügbar und über die Website des Herstellers bestellbar sein.

www.kolibree.com

Wir verwenden Cookies und Analysetools, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies und Analysetools zu. Weitere Infos finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ich stimme zu

Nous utilisons des cookies et des outils d’analyse dans le but de vous offrir le meilleur service possible. En poursuivant votre navigation sur notre site, vous acceptez nos cookies et nos outils d’analyse. De plus amples informations sont disponibles dans nos règles de confidentialité.

J’accepte